Virtual Reality könnte den nächsten Stadtrundgang in eine Spionagemission verwandeln

VR ist auf dem Vormarsch und schlägt schon jetzt große Wellen! Einige der beliebtesten Anwendungen sind bereits in Videospielen, bei militärischen Ausbildungen oder in Erlebnisparks zu finden. 

VR ist auf dem Vormarsch und schlägt schon jetzt große Wellen! Einige der beliebtesten Anwendungen sind bereits in Videospielen, bei militärischen Ausbildungen oder in Erlebnisparks zu finden. Auch im Reisebereich setzt VR auf innovative Nutzungsmöglichkeiten für Erlebnisse einer neuen Art. Wir haben die besten Beispiele, wie VR zukünftig im Reisebereich genutzt wird, gesammelt.

1. Die Reiseziel entdecken

Jeder erkennt den Burj Khalifa in Dubai - 828m hoch und 189 Etagen und damit das höchste Gebäude der Welt. Auf den Etagen 124 und 125, können Touristen dieses kultige Wahrzeichen auf eine ganz neue Art erleben. Es gibt 6 VR ‘Pods’, die den Touristen zur Verfügung stehen. Das Besondere ist, dass diese Pods eine Aufzugfahrt auf eine einzigartige Weise darstellen. Die VR-Erfahrung ist komplett immersiv, da diese Pods sogar das Gefühl des Aufzugs und den Fahrtwind realistisch simulieren können. Die dargestellte Reise ist eine Aufzugfahrt bis zur Spitze des Burj Khalifas, die plötzlich von einem Kommander unterbrochen wird und die Touristen darüber informiert, dass sie sich nun in einer geheimen Spionagemission befinden. Man kann mit der Umgebung interagieren und am Ende dann mit einem Fallschirm von der Spitze des Turms in einen Brunnen am Boden des Burj Khalifa springen - ein wahrhaft berauschendes Erlebnis!

2. Airlines

Ein Langstreckenflug steht an? - Schlafmaske, Nackenkissen und Lieblingsbuch sind bereits gepackt, aber die Unterhaltungsmöglichkeiten während des Fluges sehen langweilig aus. Keine Sorge, bei der australischen Fluggesellschaft Qantas Airlines, die ihren Passagieren jetzt VR-Bordunterhaltung bietet, wird man nicht zu stundenlanger Langeweile verurteilt. Man kann hier mit den Piloten im Cockpit fliegen, das Great Barrier Reef erkunden oder auf einer Flusskreuzfahrt in Kaduku entspannen.

3. Check-in

Amadeus testet zurzeit ein Projekt, welches  aus einem Scifi Film kommen könnte. Man kann mit einer VR-Brille und speziellen Handschuhen auf einen virtuellen Globus tippen, um eine Reise zu buchen. Benutzer können nach Flügen, Hotels und Mietwagen suchen, bevor sie ihre Reise direkt in der VR-Erfahrung buchen. Das Patent hierfür steht noch aus.

4. Im Hotel

Marriott und Shangri-La Hotels erlauben ihren Gäste jetzt vom Zimmer aus, die Welt mit Samsung Gear VR Headsets zu bereisen. Dieses Highlight kann direkt über den Room-Service bestellt werden. Marriott hat auch ‘VR Postcards’ eingeführt, die den Gästen erlauben, in eine Geschichte durch VR einzutreten - jede Postkarte folgt einem Reisenden auf einer echten Reise - egal ob durch die Anden, in einen Eisladen in Rwanda oder durch die geschäftigen Straßen Beijings. Best Western Hotels nutzen VR, um ihren Gästen zu erlauben, einen Rundgang durch das Hotel zu machen, bevor sie ihren Aufenthalt buchen. Die Hotelkette hat hier mit Google Streetview gearbeitet, um 1.7 Million Fotos von seinen Häusern zu sammeln, damit Gäste sich  das Hotel fast realistisch vorstellen können, bevor sie es für ihren Aufenthalt wählen.Viele von diesen Technologien sind noch in der Entwicklung, aber die Zukunft der virtuellen Realität ist endlich da. Wer weiß, wie fortgeschritten diese Technologien in 10 oder 20 Jahren sein werden? Wir müssen vielleicht nicht einmal in ein Flugzeug steigen, um eine aufregende Reise zu erleben. Wenn Du über die neuesten Nachrichten aus der Reisebranche und Tech-Trends informiert werden willst und uns auf unserer Startup-Reise begleiten möchtest, abonniere unseren Newsletter!