conichi think tank: Die Zukunft des Tourismus

Am 20. Februar haben wir mehr als 20 führende Köpfe aus der Hotelindustrie und Experten in Themen der Digitalisierung zu unserem zweiten conichi think tank eingeladen.

Am 20. Februar haben wir mehr als 20 führende Köpfe aus der Hotelindustrie und Experten in Themen der Digitalisierung zu unserem zweiten conichi think tank eingeladen, eine seltene Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen und zu diskutieren. Das Ziel des Tages war es, die Richtung der Hospitalitätsbranche von Morgen und den Status Quo zu erörtern, und welcher Ort wäre da passender geeignet als das Soho House, inmitten der dynamischen Start-up Szene Berlins. Der von unserem Product Evangelist Rob Hornman geführte Tag war rund um zwei Workshops organisiert, geleitet von Michael Buller (VIR) und Prof. Dr. Roland Conrady (FH Worms), und ergänzt durch Vorträge von Experten aus themenrelevanten Feldern. Die Workshops halfen Verständnis für die Zukunftsthemen der Branche zu ermitteln, die langjährige Erfahrung der Moderatoren half enorm die Ideen und Gedanken über den Tag zu ordnen und auszuformulieren.Martin Biermann (VP Product, HRS Group & HRS Innovation Hub) sprach über die zentrale Rolle, die künstliche Intelligenz in Zukunft spielen wird. Innovation durch Digitalisierung wird, vor allem von Technologieunternehmen, in anderen Industrien schon jetzt genutzt, um das Kundenerlebnis zu erweitern und laufend zu verbessern. Eine Entwicklung, die schon jetzt zur gesteigerter Kundenbindung führt. Künstliche Intelligenz in die Tourismusindustrie einzuführen, könnte Kunden personalisiertere Erlebnisse ermöglichen, die den Erwartungen der Reisenden von heute gerecht wird. Speziell mit Millenials, die bis 2020 50% der Geschäftsreisen ausmachen werden (BCG). Teilnehmer hörten von Bernd Schlömer (Sprecher für Bürgerrechte und Digitalisierung - FDP Deutschland) über die Fortschritte der Digitalisierung und die Herausforderungen für die Sicherheit, die damit einhergehen. Er hob die Wichtigkeit von Datensicherheit für persönliche Daten bei digitalen Innovationen in der Tourismusbranche hervor. Der Vortrag von Pia Poppenreiter (CEO & Co-Founder Ohlala) lag seinen Fokus auf die Chance das Gästeerlebnis durch digitale Technologien weiter zu personalisieren und damit mehr Emotionen in das gesamte Reiseerlebnis zu bringen. Zum Abschluss gab Keith Teare (Mitbegründer Tech Crunch, u.A.) einen aufschlussreichen Vortrag zum Thema Internet of People, Place and Things. Er betonte die verpasste Gelegenheit die Ankunft von Personen an bestimmten Orten, zu einer bestimmten Zeit, mit relevanten Daten zu verknüpfen. Offene, skalierbare und vernetzte Datenplattformen, würden es erlauben diese Daten zu erfassen und intelligent zu konsolidieren und somit bessere, personalisierte Kundenerlebnisse zu ermöglichen.Der allgemeine Konsens der Beiträge war, dass Gäste immer mehr von ihrem Hotelerlebnis erwarten. Alle Bereiche des Lebens werden mehr und mehr digital und mit Hilfe Künstlicher Intelligenz aufgewertet. Während wir bezüglich Datensicherheit wachsam bleiben müssen, muss die Hotelindustrie digitaler und damit personalisierter werden. Die Mischung der Teilnehmer aus Tourismus, Hotellerie und Technologie führte zu ertragreichen Diskussionen, die nicht nur halfen Zukunftstrends auszumachen, sondern auch erste Ideen intelligenter Lösungen zu entwickeln, die die drei Bereiche verbinden, um eine Spitzenstellung bei künftigen Innovationen einzunehmen. Um den produktiven und aufschlussreichen Tag abzurunden konnten die Teilnehmer die Fähigkeiten der Barkeeper des Soho House und einen Auftritt von Spotify’s hottest Newcomer Sara Hartman genießen. Anschließend brachten Audi think tank shuttles die Teilnehmer nach Kreuzberg, wo eine Our/Vodka Berlin Probe und anschließend das Abschlussdinner bei raffinierter Küche im Crackers anstanden. Bleiben Sie dran um informationen zum nächsten think tank zu erhalten, wo wir hoffen die Zukunft der Industrie weiter mitzugestalten.[embed]https://www.youtube.com/watch?v=RDTFQt-pRMw&feature=youtu.be[/embed]