5 Tipps für Businessreisende

Wenn Du oft geschäftlich unterwegs bist und Dir dabei unnötigen Stress ersparen möchtest, beachte unsere Tipps, die Dir helfen werden, deine Businessreise zu einem wahren Vergnügen zu machen.

Wenn Du oft geschäftlich unterwegs bist und Dir dabei unnötigen Stress ersparen möchtest, beachte unsere Tipps, die Dir helfen werden, deine Businessreise zu einem wahren Vergnügen zu machen.

1. Time is money. Wenn Du berufsbedingt oft fliegen musst, nimm an den zahlreichen Loyalitätskampagnen der Fluggesellschaften teil, wie zum Beispiel Miles & More. Dabei können nämlich nicht nur Flugmeilen von Business Travelern gesammelt werden, sondern Du profitierst auch von zahlreichen anderen Privilegien. Egal ob es die gemütliche Business-Lounge ist, wo Du schnell Deine E-Mails checken oder eine entspannende Massage genießen kannst oder ein Quick-CheckIn, bei dem Du binnen weniger Minuten das Flugzeug besteigen darfst, mit den vielfältigen Extras erleichterst Du deine Reise.


2. An der Hotelrezeption wartet man oft nicht nur lange, sondern muss auch zahlreiche Formulare ausfüllen und die Zahlungsmodalitäten regeln. Mit der praktischen App von conichi, die Du im App-Store herunterladen kannst, gehören diese Formalitäten der Vergangenheit an. Du gibst ein einziges Mal Deine Daten ein, welche verschlüsselt gespeichert werden und für die kommenden Buchungen blitzschnell abgerufen werden können. Auch bestimmte Präferenzen, wie die Zimmergröße oder Essenswünsche brauchen nur einmal festgelegt und gespeichert zu werden. Checke mit der bequemen App bereits von unterwegs im Hotel ein, bezahle Dein Zimmer über einen gesicherten Server und nimm das praktische Service vom Check-Out on the go in Anspruch.

3. Erfahrene Businessreisende haben zuhause mehrere handgepäcktaugliche Trolleys stehen, die bereits fertig gepackt sind. Darin finden sich neben Anzügen, Kosmetikartikeln und Ladegeräten auch Adapter, Bücher und Kopien aller Dokumente. Du kannst dieser Organisationsmöglichkeit einen zusätzlichen Feinschliff verpassen, wenn Du das Gepäck nach Ländern ordnest, die du häufig bereist. Denn diese können sich nicht nur durch klimatische Unterschiede auszeichnen, sondern auch durch unterschiedliche kulturelle Anforderungen an die Businessgarderobe oder Zeitzone, die oft mit einem Jet Lag einhergeht.


4. Das Smartphone gehört zu den unverzichtbarsten Dingen beim Businesstrip. Nicht nur sämtliche Termine oder Unterlagen finden sich auf seiner Festplatte, sondern auch viele nützliche Apps, mit denen Du deine Geschäftsreise einfacher, angenehmer und bequemer gestalten kannst. Lade Dir schon zuhause die Karten des Zielortes auf google maps herunter, wodurch Du Dir viel Zeit beim Laden und Suchen nach einem WiFi-Spot ersparen kannst. Auch eine Taxi-App der angesteuerten Stadt erspart viel Stress und in vielen Fällen sogar bares Geld. Mit einem Direktübersetzer erleichterst Du Dir die Kommunikation mit den Einheimischen. Reisepass, Flugtickets, Hotelreservierung – falls all diese Papiere nicht ohnehin elektronisch verarbeitet sind, scanne sie zuhause ein und schicke sie als Anhänge an Deine E-Mail-Adresse.


5. Mobil, portabel, für jede unvorhergesehene Situation gewappnet: Der moderne Business Traveler verlässt sich nicht auf Zufälle oder Glück, sondern sichert sich in jeder Lage ab. Wenn keine WLAN-Verbindung vorhanden ist oder diese als unsicher gilt, hilft ein portabler WLAN-Router weiter. Dieser sorgt für schnell verfliegende Wartezeiten am Flughafen oder im Zug. Auch Steckdosen gehören zu jenen Dingen, die von akuter Knappheit bedroht sind. Mit einer Powerbank können Handy, Laptop und Tablet überall ohne direkte Stromverbindung aufgeladen werden.