4 Wege, wie du das Meiste aus deinen Geschäftsreisen machst

Hier sind vier verschiedene Wege, wie ihr die Qualität eines geschäftlichen Aufenthalts erhöht, ohne dabei mehr Stunden weg von zuhause zu sein.

Wenn du dich nicht auf Geschäftsreisen begibst, denkst du vielleicht, dass dieser Teil des Jobs ein aufregendes, beneidenswertes Abenteuer ist. Wenn du es aber gewohnt bist, geschäftlich unterwegs zu sein, dann weißt du, dass es ganz und gar nicht so ablaufen kann. Ein straffes Programm, unterschiedliche Zeitzonen, sowie Zeit weg von Zuhause können sich negativ auswirken und der Geschäftsreisende wird, einmal angekommen, womöglich an nichts Anderes außer die zu erledigende Aufgabe denken. Aber diejenigen, welche sich mit dem Konzept ‘Bleisure’ (das Kombinieren von Arbeit und Freizeit) angefreundet haben, wollen das meiste aus den freien Stunden während einer Geschäftsreise machen und den Ort erkunden. Hier sind vier verschiedene Wege, wie ihr die Qualität eines geschäftlichen Aufenthalts erhöht, ohne dabei mehr Stunden weg von zuhause zu sein.

1. Plane im Voraus

Du musst deine Reise nicht bis ins kleinste Detail vorplanen aber es hilft sich davor über die spannendsten Spots, köstlichsten Restaurants und Sehenswürdigkeiten zu informieren. Tripadvisor mit seiner Fülle an Informationen und Berichten ist ideal dafür, sich inspirieren zu lassen. Dann gibt es natürlich auch immer die Möglichkeit, sich lokale Tipps einzuholen, wie zum Beispiel von den einheimischen Geschäftspartnern. Noch dazu gilt Interesse für die jeweilige Kultur als ein Zeichen von Respekt und eignet sich auch als Material für ein lockeres Gespräch.

2. Entdecke ohne viel Geld auszugeben

Du musst nicht immer Aktivitäten vorbuchen und zahlen, um eine Geschäftsreise-Destination kennenzulernen und zu genießen. Warum nicht einfach früh aufstehen und den Sonnenaufgang an einem dir fremden Ort miterleben? Oder einen spontanen Spaziergang entlang eines bekannten Flusses oder im Park unternehmen? So kannst du dir einen authentischen Eindruck des Ortes machen und das Leben der Einheimischen beobachten. Als Bonus erweist sich, dass diese Aktivitäten Stress reduzieren und die Produktivität steigern. Eine Win-Win Situation sozusagen.

3. Entdecke einheimisches Essen

Häufig sind wir etwas faul und tendieren dazu, im Hotelrestaurant oder in einer bekannten Kette zu essen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich tolle Restaurants mit lokaler Küche in Gehweite von deinem Hotel befinden, ist nicht gering. Plattformen, wie Tripadvisor oder Foursquare dienen als nützliche Quellen um beliebte Spots oder Insider Lokale zu entdecken. Natürlich kannst du dir auch Vorschläge von Concierge im Hotel einholen. Im Endeffekt ist das Kennenlernen der einheimischen Kultur ja ein essentieller Aspekt des Reisens.

4. Genieße das Wetter

Solltest du das Glück haben, wohin zu reisen, wo dich gutes Wetter erwartet, dann hol dir deine Ladung Sonne. Entspanne am Hotelpool oder einem nahe gelegenen Strand, oder entscheide dich für einen Spaziergang durch die Stadt. Sonnenschein kann deinen Blutdruck senken und die Qualität des Schlafes erhöhen. Wir wissen alle, dass Geschäftsreisen ermüdend und stressig sein können. Schau, dass du das gute Wetter ausnützt und so diese negativen Faktoren reduziert.
Wenn du das Gefühl hast, dass deine regelmäßigen Geschäftsreisen Stress erzeugen, dann wende einfach diese Methoden an und womöglich wird sich deine Einstellung schnell verändern.